Heimischer Berg-Eisenhut (Aconitum napellus)

Informationen über Kultur und Pflege von Schattenpflanzen

Höhe: 100 bis 150 cm, blüht blauviolett im Hochsommer, mehrjährige Staude für schattige Staudenpflanzungen

Der Eisenhut, teils auch als Sturmhut bekannt, wächst aufrecht zu einer horstigen Staude heran. Die dunkelgrünen Blätter sind 5- bis 7-lappighat blauviolette Blüten und bildet zum weißblühenden Eisenhut einen guten Kontrast.

Wuchs:
straff aufrecht, horstbildend, wird 100 bis 150 cm hoch

Blüte:
blauviolett im Juli und August

Standort:
sonnige bis halbschattige Lagen

Boden:
lehmig-humoser Boden

PH-Wert:
schwach sauer bis schwach alkalisch

Verwendung der Schattenpflanze:

  • Schattenpflanze für Schattengärten
  • Mehrjährige Gartenstaude für Staudenpflanzungen

Wichter Hinweis: Bei Heimischer Berg-Eisenhut (Aconitum napellus) handelt es sich um eine Giftpflanze.

Weiterführende Informationen zu Aconitum

Aktualisierung: 21.06.2012 (Gartenjournalist)