Weißblühender Berg-Eisenhut (Aconitum napellus 'Album')

Informationen über Kultur und Pflege von Schattenpflanzen

Höhe: 100 bis 150 cm, blüht weiß im Hochsommer, mehrjährige Staude für schattige Staudenpflanzungen

Die weißblühende Form unterscheidet sich lediglich im Ausbilden weiter Blütenrispen zur blau blühenden Art.

Wuchs:
straff aufrecht, horstbildend, wird 100 bis 150 cm hoch

Blüte:

Standort:
sonnige bis halbschattige Lagen

Boden:
lehmig-humoser Boden

PH-Wert:
schwach sauer bis schwach alkalisch

Verwendung der Schattenpflanze:

  • Schattenpflanze für Schattengärten
  • Mehrjährige Gartenstaude für Staudenpflanzungen

Wichter Hinweis: Bei Weißblühender Berg-Eisenhut (Aconitum napellus 'Album') handelt es sich um eine Giftpflanze.

Weiterführende Informationen zu Aconitum

Aktualisierung: 21.06.2012 (Gartenjournalist)