Weißblühender Schweden-Eisenhut (Aconitum septentrionale 'Ivorine')

Informationen über Kultur und Pflege von Schattenpflanzen

Höhe: 50 bis 60 cm, blüht gelblichweiß im Hochsommer, mehrjährige Staude für schattige Staudenpflanzungen, Bepflanung von Teichrändern

Diese schwedische Eisenhut-Form bildet große Horste, die sich im Spätfrühjahr mit gelblichweißen Blütentrauben schmücken. Dieser Eisenhut bevorzugt kühle feuchte Lagen und bereichert durch die helle Blütenfarbe schön dunkle Bereiche.

Wuchs:
straff aufrecht, horstbildend, wird 50 bis 60 cm hoch

Blüte:

Standort:
sonnige bis halbschattige Lagen

Boden:
lehmig-humoser Boden

PH-Wert:
schwach sauer bis schwach alkalisch

Verwendung der Schattenpflanze:

  • Schattenpflanze für Schattengärten
  • Mehrjährige Gartenstaude für Staudenpflanzungen
  • Uferbepflanzung am Teich- und Bachrand

Wichter Hinweis: Bei Weißblühender Schweden-Eisenhut (Aconitum septentrionale 'Ivorine') handelt es sich um eine Giftpflanze.

Weiterführende Informationen zu Aconitum

Aktualisierung: 21.06.2012 (Gartenjournalist)